SELF YEAST

Verbessern Sie die organoleptischen Eigenschaften Ihres Weins und achten Sie dabei auf seine territoriale Typizität!

Nach mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Erforschung und Auswahl von nativen Hefen hat Grape kürzlich Self-Yeast entwickelt: /h3>

a ein Set zur Selbstprobenahme für Moste und Trauben zur Vorbereitung des Auswahlprozesses Ihrer Hefen.

Sie können es überall empfangen!

Aus welchen Stufen besteht der Auswahlprozess Ihrer Hefen?

Traubenernte n.1

Selbstprobe von fermentierenden Mosten
  • Probenahme von Weintrauben
  • Mostprobenahme über Self-yeast
  • Musterlieferung an Grape s.r.l.
Molekulare Charakterisierung
  • Auswahl von mehr als 300 Stämmen
  • DNA-Extraktion
  • Speziesspezifische PCR- und PCR-Fingerprinting-Analysen
  • Genetisches Profiling der ausgewählten Hefe durch dedizierte Bioinformatik-Software
In Labor-Mikrofermentationen
  • Messung der Hefefermentationsleistung
  • Messungen der Heferesistenz gegen Ethanol - und Schwefeldioxidproduktion
  • Messung der Hefefähigkeit, Moste bei unterschiedlichen Temperaturen zu vergären
  • Analyse flüchtiger Aromaten in den vergorenen Mosten und Basenanalysen
  • Kundenbezogene Auswahl der Kandidatenhefen (nach Weinprobe)

AUSWAHL DER KANDIDATENHEFEN

Traubenernte n.2

Kellergärung im Pilotmaßstab
  • Pastenherstellung der ausgewählten Hefestämme
  • Messung der Hefefähigkeit, die Gärung zu dominieren
  • Analyse flüchtiger Aromaten in den vergorenen Mosten und Basenanalysen
  • Weinprobe

Traubenernte n.3

Kellerfermentation im industriellen Maßstab
  • Pastenherstellung der ausgewählten Hefestämme
  • Messung der Hefefähigkeit, die Gärung zu dominieren
  • Analyse flüchtiger Aromaten in den vergorenen Mosten und Basenanalysen

Traubenernte n.4-5

Wartung und Produktion des Starterstamms
selft yeast
Scroll to top